Umweltfreundlich mit Blumen dekorieren

Ein tolles Beispiel für den farbenfrohen Herbst.

Ein Wildblumenstrauß aus dem Naturgarten...

Wollt ihr für eure Dekoration Schnittblumen, lasst euch zeigen, welche Blumen an eurem besonderen Tag Saison haben.


Je exotischer die Blumen sind und je weiter eure „Wunschblume“ außerhalb der Saison liegt, desto größer ist der ökologische Fußabdruck eurer Blumendekoration und das macht sich finanziell auch sehr schnell bemerkbar.


Außerdem könnt ihr euren Floristen oder eure Floristin darum bitten die Sträuße und Gestecke nicht mit Blattglanz einzusprühen und bei der Verarbeitung darauf zu achten, so wenig Drähte wie möglich und nur Materialien zu verwenden die umweltfreundlich sind.


Vielleicht ist die Wahl von Topfpflanzen als Tischdekoration für euch genau das richtige.

nach der Feier könnt ihr die Blumen

einfach in den Garten pflanzen
und euch oder eure Lieben so noch viel länger als nur ein paar Tage erfreuen.

Ihr habt einen Garten? Oder jemanden den ihr kennt, hat einen?
Wie wäre es dann mit einer Blumenmischung, die in dem Monat eurer Feier bunt blüht?
Schneller, einfacher und kostengünstiger kommt ihr nicht an tolle umweltfreundliche Blumen ran,...

Streu Deko und Konfetti

Als ökologisch abbaubare Hochzeitsdekoration und alternativ zu Streudeko und Konfetti aus Plastik bieten sich getrocknete Blumen an. Diese könnt ihr in einem alten Buch zwischen den Seiten trocknen und das schon Monate vor eurem Event. Ist es dann bald so weit, könnt ihr aus dem alten Buch ein paar Papiertüten falten... Wenn ihr euch nicht „Last Minute“ dafür entscheidet, könnt ihr euch schon ein Jahr vorher mit dem trocknen auseinandersetzten. Wer die Möglichkeit hat, legt sich eine bunte Blumenwiese an und „erntet“ sich regelmäßig ein paar Blüten zum trocknen.


Mal ganz nebenbei, es muss nicht immer eine Wiese sein,

das Wachsen der Pflanzen gelingt auch super auf dem Balkon oder dem Fensterbrett. Wer sich für eine Wildblumenmischung mit heimischen Arten entscheidet, der hat äußerst wenig Aufwand damit, nebenbei bietet ihr so auch noch Nahrung für unsere heimischen Insekten...

Und keine Panik, dafür braucht ihr nicht einmal einen grünen Daumen, da Wildblumen sehr Trockenheitsverträglich und robust sind.

Dieser Tipp bezieht sich nicht auf Nachhaltigkeit,

kann euch aber einiges an Stress ersparen:

Generell würde ich euch dazu raten euch einen Probestrauß binden zu lassen,
damit ihr vorab wisst, ob eure Floristin das nach euren Vorstellungen hin bekommt
und es nicht 1 oder 2 Tage vor eurem Termin eine Enttäuschung gibt.